Landjugend-“Festlratgeber” für erfolgreiche Veranstaltungen

Der "Festlratgeber" der Landjugend FOTO: OOE. Landjugend/Screenshot

Die Landjugend bietet allen Jugendlichen im ländlichen Raum ein vielfältiges Angebot. Darüber hinaus sind die einzelnen Bezirks- und Ortgruppen professionelle Eventmanager, die sich ihrer Verantwortung in Corona-Zeiten bewusst sind. Aufgrund der mit der Pandemie verbundenen zahlreichen Sicherheitsrichtlinien können Veranstaltungen aktuell nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden. Damit diese für alle Teilnehmenden sicher und auch vergnüglich verlaufen, dafür sorgt der “Festlratgeber” – ein umfangreiches Wissenspaket der Landjugend Oberösterreich mit Auflagen, Tipps und Erfahrungen für Veranstalter.

“Der Mund-Nasen-Schutz sowie der Sicherheitsabstand werden uns noch länger begleiten. Damit trotzdem unser Leben nicht zum Stillstand kommt, müssen wir uns mit dem neuen Alltag auseinandersetzen”, appelliert die Präsidentin der Landwirtschaftskammer (LK) Oberösterreich, Michaela Langer-Weninger, bei der Planung von Veranstaltungen den Hausverstand einzuschalten sowie sämtliche Szenarien genau und vorausschauend durchzuplanen.

Veranstaltungen professionell zu organisieren und abzuwickeln ist keine leichte Aufgabe. In der aktuellen Situation der Corona-Pandemie ist sie außerdem durch eine Vielzahl an neuen Vorschriften gekennzeichnet – etwa hinsichtlich Personenzahlen in geschlossenen Räumen und im Freien oder der Ausgabe von Speisen und Getränken. Außerdem muss jedes Event mit über 200 Personen einen COVID-19-Beauftragten stellen, ein Präventionskonzept ausarbeiten und dieses auch umsetzen. Eine Besucherliste sollte generell bei jeder Veranstaltung und Aktivität geführt werden, um im Bedarfsfall rasch Kontakt aufnehmen zu können. Prinzipiell ist es empfehlenswert, eine entsprechende Veranstalter-Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Der “Festlratgeber” der Landjugend beinhaltet die wichtigsten Informationen, Richtlinien sowie Verordnungen, die bei der Umsetzung einer öffentlichen Veranstaltung berücksichtigt werden müssen und soll als “Wegweiser” dienen.

Da Nachhaltigkeit für die Landjugend eine große Rolle spielt, werden immer mehr ihrer Veranstaltungen als Green Event zertifiziert. Zu den zahlreichen Faktoren, die dafür ausschlaggebend sind, zählen unter anderem regionale und saisonale Lebensmittel, Mülltrennung sowie eine nachhaltige Anreise zum Veranstaltungsort. Auch hierzu gibt der “Festlratgeber” entsprechende Tipps. Die Broschüre steht Vereinen, Organisationen und interessierten Personen kostenlos zur Verfügung. Sie kann auf der Homepage der Landjugend OÖ heruntergeladen werden: https://ooe.landjugend.at/service/festlratgeber.

AIZ

- Werbung -