Holzfiguren wurden verlost

Keine flächendeckende Produktion von Holzfiguren, aber klares Ziel bis 2025.

Wer gehofft hat, die Holzfiguren „Helden der Machhaltigkeit“ bald flächendeckend im MCDonalds-Kindermenü zu finden, der wird enttäuscht sein. Die Figuren wurden nämlich  – wie von der BauernZeitung online berichtet  – nur in streng limitierter Aufgabe produziert und verlost. Insgesamt waren es 20 Pakete der außergewöhnlichen Holzfiguren, die so den Besitzer wechselten. 

Aus für Plastik-Spielzeug

Hintergrund der ungewöhnlichen Marketing-Aktion: McDonald’s hält sich zugute, derzeit bereits 40.000 bäuerliche Betriebe in Österreich zu seinen Lieferanten zu zählen. Als Zeichen der Wertschätzung für diese Partnerschaft und als anschauliches Symbol für die neue Kampagne „HeldInnen der Machhaltigkeit“ hat die Fast Food-Kette gemeinsam mit der Kreativagentur Virtue vier landwirtschaftliche Lieferanten ausgewählt und nach deren Abbild kleine hölzerne Spielzeugfiguren entworfen. 

Die Figuren auch flächendeckend anzubieten, wäre aber ein zu hoher Aufwand in der Produktion, erklärte Pressesprecher Wilhelm Baldia auf Anfrage. „Unser Ziel ist aber, bis 2025 kein Plastikspielzeug mehr im Happy Meal zu haben“, so Baldia. Dazu möchte man vermehrt auf Spielsachen zurückgreifen, die aus  Karton- bzw. Papier produziert werden.

(V.S.)

- Bildquellen -

  • McDonalds Heimi Bauern: McDonalds Österreich
- Werbung -