Seit 2019 werden die vormals blauen Maschinen von Asa-Lift in dem typischen Grimme-Rot lackiert.

Nachdem die Grimme-Gruppe 2013 bereits 70 % der Anteile an dem 1936 gegründeten Unternehmen aus Sorö in der Nähe von Kopenhagen übernommen hat, gehört nun der dänische Gemüsetechnikspezialisten Asa-Lift vollständig zu dem deutschen Familienunternehmen aus Damme. 

In den vergangenen sieben Jahren hat sich laut Grimme die Zusammenarbeit “sehr positiv entwickelt”. Die Belegschaft konnte in dieser Zeit von 70 auf über 130 Mitarbeiter gesteigert werden. Umfangreiche Investitionen in Gebäude, Entwicklung, Fertigung und Vertrieb der kundenspezifischen Maschinen seien ein Garant für das weitere Wachstum. Grimme und Asa-Lift würden mit über 30 Produktgruppen das weltweit umfangreichste Gemüsetechnikprogramm für Zwiebeln, Möhren, Rote Bete, Schnittlauch, Pastinaken, Fenchel, Sellerie, etc. anbieten.

„Mit Asa-Lift und Grimme haben wir zwei starke Marken für die hohen Ansprüche im Gemüseanbau. Wir werden mit maximaler Power dieses Segment weiterentwickeln, um bei Innovationen, Qualität, Leistung, Erntegutschonung und Wirtschaftlichkeit Marktführer zu werden“, so Christoph Grimme, Geschäftsführer der Grimme Landmaschinenfabrik.

Das Familienunternehmen Grimme wurde 1861 als Schmiede in Damme gegründet und beschäftigt über 2700 Mitarbeiter weltweit. Seit über 80 Jahren fertigt die Grimme Landmaschinenfabrik  Landtechnik und ist in der Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik in über 120 Ländern der Welt aktiv. Zur Grimme Gruppe gehören die Firmen Asa-LIFT in Dänemark, Spudnik in den USA, Internorm und Ricon in Deutschland sowie zehn internationale Sales- und Servicegesellschaften.
(M.S.)

 

 

- Bildquellen -

  • GRIMME ASA LIFT (1): Grimme
- Werbung -