Grimme optimiert Kartoffel-Legetechnik

Die GB 430 mit TerraProtect PRO zieht Querdämme zwischen den Kartoffeldämmen.

Die Legemaschinen gibt es mit einigen interessante Neuerungen. Bei den vierreihigen Becherlegemaschinen GL 420 und GL 430 setzt Grimme eine neue Einzelreihenschaltung als Basis für die automatische Teilbreitenschaltung Section Control ein. Sie soll eine kosteneffiziente Alternative zum hydraulischen Einzelreihenantrieb sein. Die Legeelemente können schnell vom Bedienterminal aus an- und abgeschaltet werden. Optional kann das Schalten der Elemente mittels Section Control automatisch und in Abhängigkeit von der GPS-Position erfolgen.

Für die Saison 2021 kann die vierreihige Riemenlegemaschine GB 430 mit dem zum Patent angemeldeten Querdammhäufler TerraProtect PRO für den Erosionsschutz im Kartoffelanbau optional ausgestattet werden. Das System besteht je Reihe aus einem Lockerungszinken mit Steinsicherung und einem nachfolgenden Querdammhäufler. TerraProtect PRO überzeugt laut Grimme durch eine intelligente Steuerung und eine komfortable Bedienung aus der Kabine heraus.

Für den einfachen An- und Abbau sind ab sofort alle verfügbaren Deichseln für die gezogene Becherlegemaschine GL 430 serienmäßig mit einem hydraulischen Stützfuß ausgerüstet. Gleichzeitig erhält die GL 430 eine neue Schlauchgarderobe, mit der die Auf- und Entnahme der Hydraulik- und Luftanschlüsse bequem erfolgen soll. Zudem wurde die Schlauchführung überarbeitet.

Red. MS

- Bildquellen -

  • GRIMME GB 430 TerraProtect PRO: Kalbitz
- Werbung -