Auch wenn derzeit keine Vor-Ort-Beratungen und Seminare zur Einreichung von Mehrfachflächenanträgen (MFA) stattfinden können, gibt es Unterstützung – und zwar in Form eines Onlinekurses des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI). „Aufgrund der aktuellen Situation stellen wir diesen Kurs heuer kostenlos zur Verfügung“, betont LK Österreich-Präsident Josef Moosbrugger, der auf die Webseite www.lfi.at/digitaleslernen verweist. „Damit wollen wir allen Bäuerinnen und Bauern eine gezielte Hilfestellung für die Antragstellung im Internetserviceportal eAMA anbieten.“

Interaktiv und schrittweise wird dabei erklärt, wie Flächendigitalisierung und Onlineantragstellung funktionieren. In vier Unterrichtseinheiten, die zwischen drei und sechs Stunden in Anspruch nehmen, werden Eingabemasken und erforderliche Schritte für die Antragstellung vorgestellt. Weiters im Fokus stehen die Grundlagen der digitalen Flächenermittlung, die digitale Hofkarte, und ein Überblick über das Internetserviceportal eAMA selbst. Beim INVEKOS-GIS werden Voraussetzungen, Benutzeroberfläche sowie das Arbeiten mit Feldstücken und Schlägen für die Flächendigitalisierung behandelt.

„Wir haben bereits sehr gute Erfahrungen mit digitalem Lernen und Onlinekursen gemacht. Über 30.000 Teilnehmende haben dieses Zusatzangebot schon in Anspruch genommen“, so LFI-Bundesgeschäftsführer Bernhard Keiler. Das LFI bietet insgesamt 28 Onlinekursen zu den verschiedensten landwirtschaftlichen Themen an. 

Weitere Informationen und eine kostenlose Demo gibt es auf der Webseite www.lfi.at/digitaleslernen, wo sich Interessierte beim jeweiligen Bundesland anmelden können. Nach Erhalt der persönlichen Zugangsdaten kann bereits auf der Lernplattform e.lfi.at gestartet werden, die Schulung ist dann 18 Monate lang freigeschalten.

- Bildquellen -

  • LFI: LFI
- Werbung -