Noch bis zum 25. Jänner Briefwahl beantragen

Bei der Landtagswahl in Niederösterreich, am 29. Jänner kann die Stimme persönlich im zuständigen Wahllokal oder mittels einer Wahlkarte abgegeben werden.

Wahlkarte portofrei per Post an die Bezirkswahlbehörde schicken (Adresse ist bereits aufgedruckt) oder direkt dort abgeben.

Nur noch wenige Tage bis zur entscheidenden Landtagswahl 2023:

Die Stimmabgabe mit einer Wahlkarte kann auch schon vor dem Wahltag mittels Briefwahl erfolgen. Am Wahltag selbst ist ein persönliches Wählen in einem beliebigen Wahlkarten-Wahllokal in Niederösterreich oder vor einer Sonderwahlbehörde, einer sogenannten „fliegenden Wahlkommission“, möglich.

Wer am Wahltag voraussichtlich nicht im zuständigen Wahllokal wählen kann, muss jedenfalls eine Wahlkarte fristgerecht am Gemeindeamt beantragen.

Der Antrag auf eine Wahlkarte kann erfolgen:

Die Wahlkarte ist ein verschließbares weißes Kuvert (siehe Abbildung). Darin befindet sich der amtliche Stimmzettel sowie ein blaues Wahlkuvert.
Auf der Wahlkarte findet man alle Informationen zur Ausübung der Briefwahl.

Alle Informationen zur Wahl und zum richtigen Ablauf der Briefwahl gibt es hier.

- Bildquellen -

  • Wählen per Briefwahl: Grafik: Bauernzeitung; Bild: noe.gv.at
- Werbung -
AUTORArtur Riegler
Vorheriger Artikel„Sind ein Pionier bei Nutzung von ESA-Satellitendaten“
Nächster ArtikelAgraratlas, Flächenmonitoring, Google und Co: Was sich genau dahinter verbirgt