Appell: Tschechien muss Borkenkäfer-Plage in den Griff bekommen

Rund 62 % der gesamten österreichischen Holzernte waren 2019 auf Schadholz zurückzuführen.

Quelle: BMLRT/Lendl
Österreich und Tschechien sind schwer vom Borkenkäfer betroffen. Rund 62 % der gesamten österreichischen Holzernte waren 2019 auf Schadholz zurückzuführen, wovon ein großer Teil durch den Borkenkäfer verursacht wurde. Durch die COVID-19-Pandemie brach die Holznachfrage zusätzlich ein und die Exporte in traditionelle Märkte gingen massiv zurück. Gleichzeitig wurde vermehrt Schadholz aus Tschechien nach Österreich importiert. Die von Tschechien nach Österreich verbrachten Schadholzmengen haben zudem großen Einfluss auf den heimischen Markt. Ministerin Elisabeth Köstinger sprach das bei einem Arbeitstreffen mit ihrem tschechischen Amtskollegen Miroslav Toman an. „Mein Appell an den tschechischen Minister war klar: Es braucht noch mehr Anstrengungen seitens der tschechischen Regierung, um die Borkenkäferplage in den Griff zu bekommen.“

- Bildquellen -

  • Koestinger Toman: BMLRT/Lendl
  • Seilwinde Schadholz: Agrarfoto.com
- Werbung -