AMA: Großhandelspreise für Tafeläpfel weiterhin zufriedenstellend

Am österreichischen Markt für Tafeläpfel rückt das Ende der aktuellen Saison 2019/20 näher. Diverse Sorten waren im Juni schon abverkauft oder werden eher früher als später geräumt sein, teilt die Agrarmarkt Austria (AMA) mit.

Gala-Äpfel konnten preislich zulegen.
Die Großhandelspreise für Tafeläpfel entwickeln sich laut AMA für Vermarkter weiterhin zufriedenstellend. Die Sorte Gala konnte im Juni abermals zum Vormonat zulegen, und zwar um 9 % auf 0,94 Euro/kg, für Golden Delicious wurde mit 0,78 Euro/kg um 4 % mehr erlöst und Jonagold verzeichnete mit durchschnittlich 0,86 Euro/kg einen Preisanstieg von 10 %.
 
Der österreichische Lagerbestand an Tafeläpfeln (konventionell und Bio) wies mit Stichtag 1. Juni 2020 eine Menge von 21.419 t auf. Damit legen die heimischen Lagerhalter sowie Vermarkter eine Punktlandung hin und werden bis auf wenige Ausnahmen ohne Überhänge in die neue Saison starten.
 

In der EU belief sich der Apfellagerstand zum 1. Juni 2020 auf rund 657.000 t, womit die Menge um ein Drittel geringer als im Vorjahresmonat war. Von der gesamten Lagermenge entfielen 455.000 t auf die großen Apfelproduzenten Italien, Frankreich, Polen und Deutschland. AIZ

- Bildquellen -

  • Gala Aepfel: Agrarfoto.com
- Werbung -