Aktion „schauFELDER” – Pflanzenschutz sichert die Ernte

Pflanzenschutz ist notwendig, um Erträge und Qualität von Ackerfrüchten sowie Obst und Gemüse zu sichern. Mit der Aktion „schauFelder” macht die Industriegruppe Pflanzenschutz (IGP) gemeinsam mit dem Maschinenring Österreich aufmerksam auf den Nutzen des modernen Pflanzenschutzes.

Bereits Mitte Mai ist in der unbehandelten Parzelle ein starker Unkrautbefall bemerkbar.

Schädlinge, Unkraut und Wetterextreme aufgrund der Klimaerwärmung – die landwirtschaftliche Produktion steht auch in Österreich unter starkem Druck. Um dennoch die Ernte bestmöglich zu sichern, bedarf es vielfältiger Maßnahmen des modernen Pflanzenschutzes. Dieser steht vielfach in gesellschaftlicher Kritik. Um die Bevölkerung für den Nutzen des Pflanzenschutzes zu sensibilisieren, führt die IGP heuer bereits zum siebten Mal die Aktion „schauFelder” durch. Partner dabei ist heuer erstmals die Organisation Maschinenring Österreich.

300 Landwirte legen Schauparzellen an

Im Rahmen der Aktion schauFelder legen heuer rund 300 Landwirte in ihren Äckern eine Parzelle an, in der sie auf Pflanzenschutzmaßnahmen aller Art verzichten – Mais, Zuckerrübe, Soja, aber auch andere Kulturen werden also ausgesät, danach aber nicht weiter behandelt. Von der Aussaat bis zur Ernte werden so die unterschiedliche Entwicklung der unbehandelten und behandelten Kulturen und der Befall durch Schädlinge, Krankheiten und Unkraut veranschaulicht. Eine Tafel informiert Fußgänger, Rad- und Autofahrer darüber. Damit soll mehr Bewusstsein über die Herausforderungen für die Landwirte geschaffen und der Nutzen von modernen Pflanzenschutz-Maßnahmen gezeigt werden.

Erkenntnisse analysieren, Maßnahmen ableiten

Laut IGP-Obmann Christian Stockmar und Roman Braun vom Maschinenring tritt man mit der Aktion für eine Diskussion auf Augenhöhe ein. „Alle Landwirte wollen gesunde und vitale Kulturen. Es gibt unterschiedliche Wege zu einer gesunden und ertragreichen Ernte., so Stockmar und Braun. Die beiden Pflanzenschutzfachleute wollen mit der Aktion schauFelder auch den Anstoß geben, Erkenntnisse aus verschiedenen Bewirtschaftungsformen zu analysieren, zusammenzuführen sowie entsprechende Maßnahmen abzuleiten. Stockmar und Braun: „Wir sollten das Gegeneinander beenden, das ist die Voraussetzung für eine nachhaltige und überlebensfähige kleinteilige Landwirtschaft in Österreich – und damit auch für eine Selbstversorgung durch die heimischen Landwirte.“
www.igpflanzenschutz.at

- Bildquellen -

  • 200525 Web SchauFelder Parzelle: Roman Braun/Maschinenring
- Werbung -