Ab-Hof-Prämierung: 35 Bundessiege für OÖ. Direktvermarkter

Auch in diesem Jahr stellten die bäuerlichen Direktvermarkter aus dem Land ob der Enns ihr hohes Qualitätsniveau eindrucksvoll unter Beweis. Der Titel „Produzent des Jahres“ geht mit Familie Deisinger aus Katsdorf nach Oberösterreich.

Heuer wurden die prämierten Produzenten der Ab Hof-Messe in Wieselburg im Zuge einer Online-Veranstaltung prämiert. Insgesamt wurden 139 Bundessieg-Trophäen vergeben. Ein Viertel davon, nämlich 35, gingen nach Oberösterreich. „Mit diesen Erfolgen liegen unsere Bäuerinnen und Bauern weiter im absoluten Spitzenfeld der bäuerlichen Lebensmittel-Produzenten Österreichs“, freute sich Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich.

Bei den „Goldenen Birnen“ und „Goldenen Stamperln“ gingen 26 von 78 verliehenen Trophäen an die oberösterreichischen Direktvermarkter.
In der Kategorie „Goldene Birne“ holte der Betrieb Höllhuber aus Steinbach an der Steyr einen Doppelsieg. Der Betrieb Burgstaller aus Waldzell erhielt für seine Produkte insgesamt sieben „Goldene Stamperl“. Einen Doppelsieg gab es hier zudem für Alois Rosner aus Ungenach.

Einen Rekord gab es heuer bei den Einreichungen. Insgesamt reichten heuer 166 Betriebe 1060 Produkte zum Wettbewerb in diesen beiden Kategorien ein. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 771 Produkte.

„Speck-Kaiser“: Christine und Klaus Grausgruber aus Breitenschützing, Hofladen Mayrhofer in Engerwitzdorf, Fleischerei Binder Rainer aus Hofkirchen im Mühlkreis (gewerblich)

„Brot-Kaiser“: Biohof Gratzer aus Engerwitzdorf

„Fisch-Kaiser“: Bernadette und Leopold Ebner aus St. Thomas am Blasenstein

„Goldene Honigwabe“: Josef Mühlbacher aus Maria Schmolln

„Öl-Kaiser“: Christian Pirklbauer aus Grünbach, Johann Zehethofer aus Engerwitzdorf

„Pasta-Kaiser“: Biohof Harrer aus Meggenhofen, Teigwaren Holzmann aus Königswiesen

Produzent des Jahres: Familie Deisinger aus Katsdorf

Der angesehene Titel „Produzent des Jahres“ geht dieses Jahr an Tanja und Josef Deisinger vom Deisinger-Hof in Katsdorf im Bezirk Perg. „Wir freuen uns riesig über die besondere Auszeichnung. Die wertvolle Pflege der Streuobstwiesen in Mitten des schönen Mühlviertels und die Erhaltung alter Sorten ist uns seit Jahren ein großes Anliegen. Nun tragen unsere Bemühungen, um eine gute Qualität bei Most, Saft und Edelbrände zu erzielen, Früchte. Der Most ist in den letzten Jahren zu einem beliebten und geschätzten Getränk geworden. In unserem Mostheurigen werden die verschiedenen Sorten von unseren Gästen verkostet und zu einer guten Jause genossen. Wir sind stolz auf unsere im Holzfass gereiften Produkte, denn diese haben jetzt nach jahrelanger Reifung das ideale Aroma entfaltet und sind nun pure Freude für den Gaumen“, freuen sich Tanja und Josef Deisinger.

Hinweis: Eine Liste mit allen „Goldprämierungen“ der OÖ. Produzenten steht ab sofort auf www.unsermost.at unter Prämierungen sowie auf www.ooe.lko.at unter Diversifizierung/Prämierungen in der Direktvermarktung zur Verfügung.

- Werbung -
AUTORThomas Mursch-Edlmayr
Vorheriger ArtikelWaldenberger: „Ich plädiere für ein Nein bei der Statutenänderung“
Nächster ArtikelAusreisekontrollen: Was heißt das für die Landwirtschaft?